Radtouren, Radwege und Radreisen


NK – Tegenwindfietsen
Ein nationaler Wettbewerb: Fahrrad fahren mit starkem Gegenwind ohne Gangschaltung

Wer in Holland Fahrrad fährt kennt das Problem. Der Hinweg ging ganz schnell und ohne große Problem mit genügend Rückenwind. Doch dann kam der Rückweg. Jeder Meter zurück zum Bungalow oder Ferienhaus fühlte fünfmal so schwer und die kurze Reise endet in einem echten Kraftakt. Fahrrad fahren mit Gegenwind ist sehr anstrengend, manchmal hat man das Gefühl nicht einen Meter voran zu kommen. Wenn es dann noch kalt und ungemütlich wird so wird fast niemand mehr freiwillig auf sein Fahrrad steigen.

Die Holländer sind da ganz anders. Während die meisten Touristen es sich in ihrer Ferienunterkunft gemütlich machen und die stürmischen und kalten Tage lieber mit UNO und Monopoly verbringen. Findet man währenddessen viele Fahrradbegeisterte ab Windstärken von 4bft. und mehr auf dem Oosterscheldedam, einer 8,5km. langen Brücke über die Oosterschelde. Wenn der Wind so richtig weht ist es Zeit zu trainieren um Mitte Dezember fit zu sein für die Nationale Gegenwindmeisterschaft. Die Räder sind einfache Hollandräder von Gazelle. Sie haben keine Gangschaltung und sind nur mit einer Rücktrittbremse ausgestattet. So steht es in den Regeln des Wettbewerbs. Die Bremse braucht man bei so viel Gegenwind sowieso nicht aber eine Gangschaltung würde es doch ein bisschen erträglicher machen.

Wer jetzt auch Interessiert ist und denkt, da möchte ich gerne einmal mitfahren, das ist eine tolle Abwechselung zu den normalen Fahrradrennen die ich sonst fahre. Dem seien die Unterkünfte des niederländischen Anbieters Roompot Parks sehr zu empfehlen. Unter folgendem Link kann man einen modernen & günstigen Bungalow mieten. Es gibt in der Nähe des Oosterscheldedam mehrere Ferien- und Bungalowparks zur Auswahl. Bei Kamperland das “Beach Resort”, ganz in der Nähe der Brücke “de Banjaard” und im schönen Domburg nur wenige Kilometer entfernt: “Hof Domburg”. Man hat die Wahl aus sehr vielen verschiedenen Unterkünften zu denen es immer wechselnde Angebote gibt.

Falls ihr auch gerne den Wettbewerb mitfahren möchtet so sollte ihr ab November die Facebook Seite des Veranstalters gut in den Augen halten. Sobald das Startsignal gegeben ist: „We kriehen sturm!” ist es möglich sich auf der Seite einzuschreiben. Das Fahrrad wird falls nötig gestellt und die ersten 200 Einschreibungen sind dabei. Die minimale Windstärke beträgt 6.bft mit Spitzen von Minimum 8bft. Die Veranstaltung richtet sich an alle die verrückt genug sind hierfür, so der Veranstalter. Ein jedermann ist willkommen: Rennradprofis ebenso wie Jogger oder auch alle Hobby Radler mit großer Kondition. 



© 2014 radtourist.net | Impressum | LinksRadtouren | Werbung
 Altmühltal-Radweg  Chiemsee-Uferweg Heideradweg Isarradweg Moselradweg
Bodensee-Radweg Fuldaradweg  Illerradweg Lahntaladweg Neckarradweg
Bahnradweg Hessen Forggensee-Rundweg Innradweg Mainradweg Rhönradweg

  supported by www.rankingcloud.de